Mar 252016
 

All sein Geld für die Partnervermittlung

Wie Manfred all sein Geld für sein Glück auf Erden investierte. Natürlich hat er nicht all sein Geld investiert aber derjenige von uns der weiß wie hart es sein kann den ein oder anderen Euro in harten Zeiten zur Seite zu legen kann sich bestimmt vorstellen wie es Manfred ergangen ist als er fast 20 Monate immer etwas gespart hat um sich den Traum, einer Heirat mit einer Asiatin, zu erfüllen.

Er erzählte uns, dass er Kontakt mit der Partnervermittlung Thailand aufnahm und sich dort nach einigen Gesprächen und Austausch via E-Mail in eine Frau, sagen wir eher in ein Bild einer Frau, verliebte. Nun ist die Angelegenheit eine Frau aus dem Ausland, wenn es nicht gerade die europäische Union ist, zu heiraten nicht so einfach ist wie es so mancher erwartet. Es müssen viele Papiere beigebracht werden. Diese müssen übersetzt werden. Man muss mindestens, bzw. sollte man einmal vor Ort gewesen sein. All dies kostet jede Menge Geld was Manfred nicht hatte. So beschloss er seine Kriegskasse zu füllen. Für diesen einen Plan. Die Heirat einer Asiatin.

Hierbei war es die schwerste Aufgabe sehr diszipliniert mit den Ausgaben umzugehen. Jeder kann etwas sparen wenn er nur möchte. Jeder kann etwas nebenbeiverdienen. Es ist alles möglich man muss er nur hart genug wollen. Und es tut mir leid wenn ich sagen, der der es nicht schafft ist ein looser. Jeder kann es schaffen. So wie Manfred. Er sparte für seinen Traum 3.000 Euro in 20 Monaten – und erfüllte sich seinen Lebenstraum und heiratete die Frau seine Träume in Thailand am Strand.

Wer von uns hat nicht auch Träume die er sich gerne erfüllen würde? Nehmt euch ein Beispiel den Leute die es geschafft haben. Diese sind eure Vorbilder – jeder kann es schaffen.

Mar 242016
 

Wilkommen im Blog von Waldenfels – bekannt durch die historische Kriegskasse von Waldenfels

Erfahren Sie mehr über Waldenfels und die Kriegskasse auf dieser Seite – Stopp – mehr zu den auf dieser Seite behandelten Themen erfahren sie weiter unter. Nun zuallererst einmal zu dem Begriff Kriegkasse. Woher stammt der Begriff – was versteht man aktuelle unter Kriegskasse? Nachstehend ein kurzer Zusammenschnitt was wir bei unserer Recherche über das Wort Kriegskasse herausgefunden haben.

Die Kriegskasse, oder auch manchmal Kriegsschatz genannt, war bereits von der Antike bis in die heutige Neuzeit das Budget oder besser gesagt der Etat, aus dem der Kriegsherr, in unserem Fall Waldenfels, den Sold bzw. das Salär für seine Soldaten oder Söldner bezzahlte. Auch heute werden ab und zu noch Begriffe wie Kriegskasse von Regierungen für das Führen von Kriegen genannt auch wenn dies eher eine veraltete Form des Begriffs ist.

Auch in der freien Wirtschaft wird der Begriff Kriegskasse verwendet. Hier dient er sowohl als Synonym für eine Rücklage für etwaige Rechtsstreitigkeiten wie beispielsweise Abmahnungen oder aber auch im Zusammenhang von Unternehmensübernahmen bzw. Fusionen oder Buy Outs bezeichnet man wohl eher salopp als Kriegskasse.

Was wird in diesem Blog veröffentlicht? Worüber wird hier geschrieben? Viele denken bestimmt es wird ein langweiliger Blog über eine Kriegskasse die es vor ein paar Jahren irgendwo gab? Ich kann sie beruhigen – so wird es nicht kommen.

Diese Fragen, über den Inhalt dieses Blogs, beantworten wir in den nächsten Beiträgen – es wird hier nicht wie der Name der Seite vermuten lässt um Krieg oder Kriegskassen oder ähnliches geschrieben. Viel mehr werden hier aktuelle Themen behandelt. Themen die einen jeden von uns betreffen können.

Auf jeden Fall wünschen wir unseren Lesern bereits jetzt viel vergnügen mit unserem Beitrag und wir hoffen sie haben eine gute Zeit auf unserer Seite. Viel Spaß!